Welche Arten von Hörsystemen gibt es?

 

 

Grundsätzlich unterscheidet man Hörsysteme nach ihrer Bauform. Es gibt Hinter-dem-Ohr-Hörsysteme (HdO) und Im-Ohr-Hörsysteme (IdO). HdO-Hörsysteme sitzen hinter dem Ohr und sind mit einem Ohrstück verbunden. Dieses Ohrstück kann entweder ein Standard-Ohrstück oder ein Ohrpassstück (Otoplastik) sein, das nach einem Abdruck vom Ohr maßgefertigt wird. Der Vorteil von HdO-Systemen ist die natürliche, offene Anpassung.

Sie sind für nahezu alle Arten von Hörminderungen geeignet.

 
   

Im-Ohr-Hörsysteme sind hingegen für leichte bis mittelgradige Hörminderungen geeignet. Sie sitzen komplett im Ohr und werden nach einem Abdruck vom Ohr individuell mit Lasertechnik angefertigt, sodass sie nur ihrem Besitzer passen.

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen